Unsere Stories

Entdecken Sie unsere Stories

Sichere Fahrt bei der Sachsen Classic

Rund 160 Old- und Youngtimer gingen am 19. August bei der Sachsen Classic in Zwickau an den Start, um die rund 580 Kilometer durch Sachsen bis nach Dresden zu fahren. Damit die Teilnehmer ihre malerische Route möglichst sorglos genießen konnten, testete hectas alle Fahrer und Organisatoren auf Covid-19. Knapp 500 Tests führten die 10 Mitarbeiter an zwei Tagen durch.

Es war ein großartiges Spektakel, auch für die hectas Mitarbeiter. „So viele historische Autos sieht man schließlich nicht alle Nase lang“, berichtet Helge Schönlebe, Bereichsleiter der hectas Sicherheitsdienste in Sachsen. Los ging die Schau mit Vorkriegsautos wie Bentleys, Buicks und Talbots. Anschließend fuhren alte VW Käfer, Wartburgs los und natürlich waren auch viele schöne Highend Marken wie Ferrari, Porsche und Jaguars am Start. „Letztes Jahr musste die Sachsen Classic leider wegen Corona ausfallen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass sie dieses Jahr mit einem Hygienekonzept wieder stattfinden konnte“, so Schönlebe, der selbst ein Motorsportfan und DMSB-Mitglied ist. „Als ich unserem Leiter der Sicherheitsdienste davon berichtete, stand für uns daher schnell fest, dass hectas ihren Teil beitragen möchten und kostenfrei die Covid-19 Testungen durchführt. Wir waren mit unseren mobilen Testzentren in Chemnitz und Dresden sowie einem Testauto, das die Fahrt begleitet hat, vor Ort. Ich freue mich sehr, geholfen zu haben, allen Teilnehmern und Zuschauern ein hoffentlich wunderbares Wochenende zu ermöglichen.“

Das an den Testzentren alles reibungslos ablief, ist dem ausgebildeten Fachpersonal zu verdanken. „Unsere Mitarbeiter sind erfahren mit Covid-19-Testungen. Damit wir eine hohe Qualität gewährleisten können, bilden wir unser Personal selbst unter der Kontrolle unserer Betriebsärzte aus. Unsere Testmobils sind viel in ganz Sachsen und darüber hinaus im Einsatz, im Alltag allerdings eher für unsere Kunden, die zum Beispiel für Veranstaltungen oder an Baustellen Testzentren benötigen. Die Sachsen Classic ist daher auch für uns ein besonderes Event gewesen. Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass wir nächstes Jahr die Corona-Pandemie überwunden haben und ich die Sachsen Classic „nur“ als Zuschauer genießen kann“, lacht Helge Schönlebe.

Mehr zur Old- und Youngtimer Ralley „Sachsen Classic“ erfahren Sie hier: https://event.motorpresse.de/sachsen-classic/

Diese Story kommentieren

165

Rückrufservice

Wir rufen Sie gerne zurück.