Unsere Stories

Entdecken Sie unsere Stories

hectas kommt stabil durch das Jahr 2020

Im März hat das hectas Team den Jahresabschluss für 2020 finalisiert: hectas hat das Jahr 2020, trotz der vielen Herausforderungen, mit überschaubaren Einbußen abgeschlossen.

Diesen Anlass möchten wir nutzen und mit unserem Vorstand Markus Breithaupt einen Rückblick auf das letzte Jahr werfen.

„Das Jahr 2020 wurde vor allem durch die Pandemie geprägt. Das Coronavirus begleitet und beeinträchtigt uns auch heute noch, ob im privaten oder unternehmerischen Sinn. Blicken wir auf den ersten Lockdown im März 2020 zurück, war diese Phase vor allem mit einer hohen Unsicherheit verbunden – sowohl für uns als auch für unsere Kunden. Eine derartige Situation hat es für uns alle noch nicht gegeben“, leitet Markus Breithaupt ein. Darin sieht er aber auch eine weitere Gemeinsamkeit, die für den weiteren Jahresverlauf elementar wichtig wurde: „Beide Seiten – Kunden und hectas – hatten ähnliche Herausforderungen, die es zu bewältigen galt. Und genau dabei hat sich gezeigt, was eine partnerschaftliche Zusammenarbeit bewirken kann. Auf Augenhöhe haben wir zusammen mit unseren Kunden Lösungen für diese Herausforderungen gefunden.“

In dem „wir“ sind alle hectanerinnen und hectaner der hectas Gruppe eingeschlossen. Und bei denen möchte er sich nochmals für den exzellenten Zusammenhalt bedanken. „Das alles kann man nur schaffen, wenn man die passende Mannschaft hat. Unsere Mitarbeiter haben durch ihre enorme Motivation und Flexibilität jederzeit Einsatz gezeigt. Und genau das hat letztendlich dazu geführt, dass unsere Existenz zu keinem Zeitpunkt der Pandemie gefährdet war. Ich bin stolz, eine solche Gruppe leiten zu dürfen und schaue zuversichtlich auf den weiteren Verlauf des Jahres 2021. An dieser Stelle möchte ich auch einen Dank an unsere Kunden richten. Danke für die Zusammenarbeit und das Vertrauen, das Sie in uns setzen.“

Diese Story kommentieren

108

Rückrufservice

Wir rufen Sie gerne zurück.