Unsere Stories

Entdecken Sie unsere Stories

Ein Rückblick auf den Kölner Immobilienkongress

Mitten im Herzen von Köln fand am 28. September in den Sartory Sälen der Immobilienkongress statt – und hectas war mit dabei: sowohl als Logopartner als auch als Kongressteilnehmer.

Nachdem sich alle Teilnehmer am Empfang registriert hatten, startete der Branchentreffpunkt pünktlich um 9 Uhr. Die Themen reichten dabei von brandneuen Studien der Immobilienwirtschaft über Quartiersentwicklungen bis hin zu politischen Prozessen in NRW. „Für uns war es besonders wichtig bei der Veranstaltung auch vor Ort zu sein. Man hat an den entstandenen Diskussionen schnell gesehen, welche Themen für die Projektentwickler, Bauträger und Stadtplaner aktuell im Fokus stehen und an welchen Stellen wir als professioneller Dienstleistungspartner unterstützen können.“ so Till Minhöfer (Regionalvertriebler Rhein).

Dass das vergangene turbulente Jahr für den Kölner Immobilienmarkt eine Herausforderung war, hat sich durchweg in allen Vorträgen und Diskussionen herauskristallisiert. Nichtsdestotrotz sei insbesondere das Bürosegment deutlich robuster als angenommen. Man spreche eher von Umbau statt Abbau und der Immobilienmarkt sei weiterhin sehr attraktiv. „Das sind wichtige Themen, bei denen wir von hectas gezielt an das Immobilienmanagement anknüpfen können“ so Minhöfer. „Sei es von einer Baufeinreinigung über eine Grundreinigung bis hin zur klassischen Unterhaltsreinigung. Das Wichtigste ist, dass die Nutzer, Mieter und Gäste in den Immobilien sich wohlfühlen und eine fachlich kompetente Beratung erhalten. Und natürlich, dass wir als Kölner Unternehmen Hand in Hand arbeiten. Denn darauf kommt es an.“

Sie wollen einen ausführlichen Rückblick zur IMMOCOM Köln? Den finden Sie hier.

Diese Story kommentieren

174

Rückrufservice

Wir rufen Sie gerne zurück.