Unsere Stories

Entdecken Sie unsere Stories

Arbeitsplatz in über 100 Metern Höhe

Sieht man unseren Industriekletterern bei ihrem Job zu, schlägt einem allein vom Zuschauen das Herz schneller. Dort, wo Gerüste bzw. Kran und Hubsteiger nicht oder nur mit hohem technischem und finanziellem Aufwand einsetzbar sind, sind sie zur Stelle. Aus schwindelerregender Höhe seilen sie sich ab, um Glasfronten und Fassaden von Hochhäusern wieder zum Strahlen zu bringen, Kühltürme und Silos zu reinigen oder Reparatur- und Wartungsarbeiten an Kraftanlagen durchzuführen. Keinen Boden unter den Füßen, kein Netz. Was für viele eine Mutprobe wäre, ist für sie Alltag.

Damit Höhenarbeiter ihre Arbeit sicher und kompetent durchführen können, müssen die Kletterspezialisten bestens ausgebildet sein. Bei hectas bzw. unserem Tochterunternehmen, der Forster Industrie- und Kesselreinigungsgesellschaft (IKR), verfügen sie über eine abgeschlossene Berufsausbildung, beispielsweise als Gebäudereiniger, und absolvieren anschließend die mehrstufige Zusatzausbildung zum Höhenarbeiter. In der Ausbildung lernen sie unter anderem den richtigen Umgang mit der Seilzugangstechnik, wie man mit Herausforderungen wie Wind und Wetter umgeht, und wie man Kollegen rettet. Denn nicht nur ein Absturz, sondern auch das sogenannte Hängetrauma ist eine der Gefahren bei der Arbeit. Zu diesem Schockzustand kann es kommen, wenn nach längerem freiem Hängen in einem Gurtsystem ein Großteil des Blutes in den Beinen versackt. Wird die Person falsch behandelt, kann es sogar tödlich enden.

Kein Wunder, dass Sicherheit für Höhenarbeiter immer an oberster Stelle steht. Das beginnt auch schon vor der eigentlichen Tätigkeit. So führt der aufsichtführende Höhenarbeiter eine Gefährdungsermittlung durch und erstellt die dazugehörige Betriebsanweisung. Darin werden Zugangswege, Anschlagpunkte, Arbeitsorte und eventuelle Rettungen beschrieben.

Trotz der Risiken lieben unsere Höhenarbeiter ihren Job. Die Vielfalt, die Herausforderungen, die großartigen Aussichten von oben und der Teamzusammenhalt. Jeder kann sich auf jeden verlassen. Gerade Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit sind Eigenschaften, die unbedingt nötig sind für diesen Beruf. Denn alle Arbeiten werden immer im Team durchgeführt, damit man sich gegenseitig helfen und zur Not auch retten kann.

Haben Sie schon mal Höhenarbeiter live gesehen? Würden Sie sich die Arbeit zutrauen? Wir vom Redaktionsteam bleiben lieber unten am Boden, ihnen zuzusehen ist aber auch schon spektakulär.

Für Kunden bietet eine Reinigung durch Industriekletterer übrigens gleich mehrere Vorteile. Denn Höhenarbeiter erreichen nicht nur schwer zugängliche Gebäudestellen, in der Regel wird auch der normale Betriebsablauf durch die Profis kaum beeinträchtigt. Dadurch, dass keine Arbeitsbühnen, Kräne oder Gerüste aufgebaut werden müssen, sind sie außerdem schneller in der Arbeitsvor- und Nachbereitung. Das wiederum spart Kosten.

  1. Das ist wirklich ein sehr interessanter Beruf (von dem ich nebenbei noch nie gehört habe) den man nicht unterschätzen sollte! Auch die Verantwortung und die Wichtigkeit jedes einzelnen sollte man hier nicht vergessen.

Diese Story kommentieren

152

Rückrufservice

Wir rufen Sie gerne zurück.